Konzept für die Ausbildung für diplomierte Boxtherapeut/in – Ausbildung für Therapeuten in Hannover

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Therapeutisches Boxen ist eine wirkungsvolle Therapieform zur Behandlung von psychologischen und psychosomatischen Erkrankungen von Patienten mit Depressionen, Aggressionsproblemen, Suchterkrankungen und Persönlichkeitsstörungen. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie das Konzept für die Ausbildung funktioniert und welche Möglichkeiten es Ihnen und Ihren Patienten bietet.

Therapeutisches Boxen als ergänzende Therapie für Psychiatrie, Geriatrie, Psychotherapie und Jugendhilfe

Das therapeutische Boxen wurde als Angebot für Patienten mit psychologischen und psychosomatischen Problemen und Erkrankungen konzipiert und hilft beim Abbau innerer Anspannungen.


Die Kombination aus psychologischer Betreuung und sportlicher Aktivität hilft Ihren Patienten dabei, eigene Emotionen zu befreien, zu erkennen und zu kontrollieren. So kann das therapeutische Boxen unter anderem dabei helfen, angestaute Aggressionen und Wut in einer sicheren und kontrollierten Umgebung zu entfesseln.


Der Fokus der Therapie liegt auf dem Erleben, Wahrnehmen und Steuern des eigenen Verhaltens. Das Boxen bietet dabei eine ideale Möglichkeit, psychologische Impulse gezielt in körperliche Handlungen umzuwandeln und so innere Blockaden zu lösen und sich vom Stress zu befreien.


Patienten, bei denen angestaute Wut und Stress auf ein Mangel an Selbstwertgefühl zurückzuführen ist, können in der Boxtherapie eigene Stärken erkennen und fördern und so durch diese Aktivität das eigene Selbstwertgefühl nachhaltig stärken.

Ausbildungsablauf für Sporttherapeuten in der Boxtherapie

Unser Institut bildet Sporttherapeuten sowohl theoretisch als auch praktisch in der Boxtherapie aus. Sie werden lernen, unterschiedliche Techniken und Übungen für unterschiedliche Krankheitsbilder gezielt einsetzen zu können und Patienten mit einem auf ihre jeweiligen Bedürfnisse abgestimmten Training zu behandeln und zu unterstützen.


Unsere Ausbildung umfasst neben einem umfassenden praktischen Boxtraining mit vielen Techniken und Methoden auch die psychologischen Aspekte des Trainings, Zusammenhänge zwischen Übungen und seelischer Gesundheit, propriozeptives Training, Atemtechniken und mehr.


Als Sporttherapeut müssen Sie in der Lage sein, die seelischen Probleme Ihrer Patienten erkennen zu können und gezielt mit praktischen Techniken gegensteuern zu können.

Ausbildung für Sporttherapeuten in Hannover

Wenn Sie sich für diese einzigartige Therapieform interessieren und Ihr eigenes Therapieangebot für Ihre Patienten erweitern möchten, würden wir uns freuen, auch Ihnen die Ausbildung zum Sporttherapeuten für therapeutisches Boxen anbieten zu dürfen.


Sie können sich direkt hier anmelden. Unser Institut ist auf die Aus- und Weiterbildung von Therapeuten spezialisiert und bietet eine Vielzahl an Kursen und Fortbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel für therapeutisches Klettern und medizinische Aquatherapie.


Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit persönlich zur Verfügung.